Die Arbeitsstättenrichtlinie für Beleuchtung

Arbeitsplätze sollten so arbeitnehmerfreundlich wie möglich gestaltet werden. Dies dient nicht nur dem Schutz des Arbeitnehmers, auch die Produktivität wird durch einen sicheren, angenehmen Arbeitsplatz gefördert und Fehlerquellen reduziert.
Was ist aber unter einem sicheren Arbeitsplatz zu verstehen und welche Maßnahmen und Richtwerte sollten eingehalten werden?
Um hier einen Anhaltspunkt zu geben, wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Arbeitsstättenrichtlinie herausgegeben.

Die Arbeitsstättenrichtlinien beschäftigen sich mit der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz an Arbeitsplätzen. Vom passenden Fußbodenbelag über die Raumtemperatur bis zur Beleuchtung wird in den verschiedenen Richtlinien ein Konzept zur Einrichtung und den Betrieb sicherer Arbeitsplätze gestaltet.

Die Arbeitsstättenrichtlinie A3-4 beschäftigt sich mit der Beleuchtung verschiedenster Arbeitsplätze in Innenräumen als auch im Außenbereich. Dabei wird sowohl künstliche als auch natürliche Beleuchtung berücksichtigt.
Betrachtet werden nicht nur die direkten Arbeitsplätze, sondern auch deren Umgebung und alle Bereiche, in denen sich der Arbeitnehmer bewegt.

Tageslicht am Arbeitsplatz

Arbeitsplätze sollen mit ausreichend Tageslicht und Fenstern versehen sein. Dabei ist die Blendung durch die Nutzung von baulichen Maßnahmen (z.B. Jalousien) zu reduzieren.
Tageslicht ist an sich relativ instabil. Die Beleuchtung ist sowohl wetter- als auch tageszeit- und jahreszeitabhängig. Deshalb muss auch in Räumen mit ausreichend Tageslicht über den Tag eine rein künstliche Beleuchtung die geforderte Beleuchtungsstärke erreichen. Bei einer Lichtplanung wird also kein natürliches Licht berücksichtigt.

Künstliche Beleuchtung am Arbeitsplatz

Nicht jeder Mensch benötigt die gleiche Beleuchtung. Grundsätzlich benötigen ältere Arbeitnehmer eine höhere Beleuchtungsstärke durch die Schwächung der Sehleistung.
Behinderte Arbeitnehmer können auch spezielle Anforderungen an die Beleuchtung haben. Die Arbeitsstättenrichtlinie stellt hier nur Richtwerte zur Verfügung, individuelle Anforderungen sollten jedoch berücksichtigt werden.

Es werden Richtwerte für eine Mindestbeleuchtungsstärke und Blendung angegeben, die sich an die DIN 12464 anlehnen. Diese Beleuchtungsstärken gelten für die Arbeitsplätze. Sind die Arbeitsplätze nicht konkret definiert, kann der Richtwert auch auf den kompletten Raum angewendet werden. Meist ist das von Vorteil, da sich die Anordnung der Arbeitsplätze im Laufe der Zeit ändern kann.
Wird der Arbeitsplatz gezielt ausgeleuchtet (was aus energetischen Gesichtspunkten bei höheren Beleuchtungsstärken sinnvoll sein kann) darf der Umgebungsbereich nicht zu dunkel werden.

Blendung, Flimmern und starke Schatten können im Arbeitsablauf stark irritieren – deshalb widmet sich die Arbeitsstättenrichtlinie auch diesem Bereich mit der Aufforderung, diese zu vermeiden. Ebenfalls sollte die Farbwiedergabe dem Arbeitsprozess angemessen sein.

Künstliche Beleuchtung im Freien

Des Weiteren stellt die Richtlinie Tabellen mit Beleuchtungsstärken für Arbeitsbereiche im Freien zur Verfügung. Diese sind naturgemäß nicht so hoch wie vergleichbare Beleuchtungsstärken im Innenbereich. Es gibt hier wenige reflektierende Flächen. Ansonsten werden die gleichen Vorgaben hinsichtlich Blendung, Flimmern usw. wie im Innenbereich gegeben.

Betrieb der Beleuchtungsanlage

Einmal eingerichtet muss die Beleuchtung gewartet und die Beleuchtungsstärke sowie andere sicherheitsrelevante Parameter sichergestellt werden. Beleuchtungsmessungen und ständige Beobachtung und Neubewertung sind hier nötig.

Arbeitsbereiche in Innenräumen

Arbeitsbereiche, Arbeitsplätze, TätigkeitenMindestwert der
Beleuchtungsstärke lx
Mindestwert der
Farbwiedergabe
Index Ra
Verkehrswege
Verkehrsflächen und Flure ohne Fahrzeugverkehr [im Bereich von Absätzen und Stufen]50 [100]40
Verkehrsflächen und Flure mit Fahrzeugverkehr15040
Treppen, Fahrtreppen, Fahrsteige, Aufzüge10040
Laderampen, Ladebereiche15040
Begehbare Unterflurtunnel, Zwi­ schenböden und für Wartungs­ zwecke, z. B. Stetigförderer, Wartungsgänge5040
Halleneinfahrten Tagesbetrieb (Übergangsbereich im Gebäude) [Nachtbetrieb (Übergangsbereich vor dem Gebäude)]400 [50]40
Lager
Versand- und Verpackungsbereiche30060
Lagerräume für gleichartiges oder großteiliges Lagergut5060
Lagerräume mit Suchaufgabe bei nicht gleichartigem Lagergut10060
Lagerräume mit Leseaufgaben20060
Allgemeine Bereiche, Tätigkeiten und Aufgaben
Kantinen, Teeküchen, SB-Restaurants20080
Pausenräume, Warteräume, Aufenthaltsräume20080
Räume für körperliche Ausgleichsübungen (Sport-, Fitnessräume, Sporthallen)30080
Waschräume, Bäder, Toiletten, Umkleideräume20080
Erste Hilfe Räume50090
Haustechnische Anlagen, Schaltgeräteräume20060
Steuerwarten, Kontrollräume, Schaltwarten50080
Farbprüfung, Kontrolle100090
Laboratorien, Messplätze50080
Küchen50080
Eingangshallen20080
Empfangstheke, Schalter, Portiertheke30080
Büros und büroähnliche Arbeitsbereiche
Ablegen, Kopieren30080
Schreiben, Lesen, Datenverarbeitung50080
Technisches Zeichnen (Handzeichnen)75080
Archive20080
Landwirtschaft
Beschicken und Bedienen von Fördereinrichtungen und Maschinen20080
Behandlungsstände für Tiere20080
Melkstände20080
Bäckereien
Vorbereitungs- und Backräume30080
Endbearbeitung, Glasieren, Dekorieren50080
Zementindustrie, Betonindustrie, Ziegelindustrie
Trocknen5040
Materialaufbereitung, Arbeiten an Öfen und Mischern20040
Allgemeine Maschinenarbeiten, Grobformen30080
Keramik, Fliesen, Glas, Glaswaren, Augenoptiker
Trocknen5040
Materialaufbereitung, allgemeine Maschinenarbeiten30080
Emaillieren, Walzen, Pressen, Formen einfacher Teile, Glasieren, Glasblasen30080
Schleifen, Gravieren, Polieren von Glas, Formen kleiner Teile, Herstellung von Glasinstrumenten75080
Feine Arbeiten, z. B. Schleifen von Verzierungen (Dekorationsschleifen), Handmalerei100090
Augenoptikerwerkstattplatz150090
Chemische Industrie, Kunststoffindustrie, Gumiindustrie
Verfahrenstechnische Anlagen mit Fernbedienung5040
Verfahrenstechnische Anlagen mit gelegentlichen manuellen Eingriffen15040
Arbeitsplätze in verfahrenstechnischen Anlagen30080
Arzneimittelherstellung50080
Reifenproduktion50080
Zuschneiden, Nachbearbeiten, Kontrollarbeiten75080
Elektroindustrie
Kabel- und Drahtherstellung30080
Imprägnieren von Spulen, Galvanisieren30080
Montagearbeiten, Wickeln grobe, z. B. große Transformatoren
– mittelfeine, z. B. Schalttafeln
– feine, z. B. Telefone
– sehr feine, z. B. Messinstrumente
300
500
750
1000
80
80
80
80
Elektronikwerkstätten, Prüfen, Justieren150080
Nahrungsmittelindustrie, Genussmittelindustrie
Arbeitsplätze und -zonen in
– Brauereien, auf Malzböden,
– zum Waschen, zum Abfüllen in Fässern, zur Reinigung, zum Sieben, zum Schälen,
– zum Kochen in Konserven- und Schokoladenfabriken,
– Arbeitsplätze und -zonen in Zuckerfabriken,
– zum Trocknen und Fermentieren von Rohtabak, Gärkeller
20080
Schneiden, Sortieren; Waschen; Mahlen, Mischen und Abpacken von Produkten30080
Arbeitsplätze und kritische Zonen in Schlachthöfen, Metzgereien, Molkereien, Mühlen,50080
Herstellung von Feinkost- Nahrungsmitteln, Herstellung von Zigarren und Zigaretten50080
Kontrolle von Gläsern und Fla­ schen, Produktkontrolle, Garnie­ ren, Sortieren, Dekorieren50080
Friseure, Coiffeure
Haarpflege50090
Schmuckherstellung, Uhrenherstellung
Bearbeitung von Edelsteinen150090
Herstellung von Schmuckwaren100090
Uhrenmacherei (Handarbeit)150080
Uhrenherstellung (automatisch)50080
Wäschereien, chemische Reinigung
Wareneingang, Auszeichnen und Sortieren, Waschen und chemi­ sche Reinigung, Bügeln und Pressen30080
Kontrolle und Ausbessern75080
Leder, Lederwaren
Arbeiten an Bottichen, Fässern, Gruben20040
Schaben, Spalten, Schleifen, Walken der Häute30080
Sattlerarbeiten, Schuhherstellung: Steppen, Nähen, Polieren, Pres­ sen, Zuschneiden, Stanzen, Le­ derfärben (maschinell)50080
Sortieren50090
Qualitätskontrolle100080
Schuhmacherei (Handarbeit), Handschuhherstellung50080
Metallbearbeitung, Metallverarbeitung, Gießerei, Metallguss
Sandaufbereitung, Gussputzerei, Gieß- und Schmelzhallen, Ausleerstellen, Maschinenformerei20060
Hand- und Kernformerei, Druckgießerei30060
Modellbau50080
Freiformschmieden20060
Gesenkschmieden20060
Schweißen30060
Grobe und mittlere Maschinenarbeiten, Toleranzen >0,1mm30060
Feine Maschinenarbeiten, Schleifen: Toleranzen < 0,1 mm50060
Anreißen, Kontrolle75060
Draht- und Rohrzieherei, Kaltverformung30060
Verarbeitung von schweren Blechen, Dicke >0,5mm20060
Verarbeitung von leichten Blechen: Dicke < 5 m30060
Herstellung von Werkzeugen und Schneidwaren75060
Montagearbeiten:
– grobe
– mittelfeine
– feine
– sehr feine
200
300
500
750
80
80
80
80
Galvanisieren30080
Oberflächenbearbeitung und Lackierung75080
Werkzeug-. Lehren- und Vorrichtungsbau, Präzisions- und Mikromechanik100080
Kfz-Werkstätten und Kfz- Prüfstellen30080
Papier und Papierwaren
Arbeiten an Holländern, Kollergängen, Holzschleiferei20080
Papierherstellung und Papierverarbeitung, Papier- und Wellpappemaschinen, Kartonagenfabrikation30080
Allgemeine Buchbinderarbeiten, z. B. Falten, Sortieren, Leimen, Schneiden, Prägen, Nähen50080
Kraftwerke
Kraftstoff-Versorgungsanlagen5040
Kesselhäuser10040
Maschinenhallen20080
Nebenräume, z. B. Pumpenräume, Kondensatorräume usw.; Schaltanlagen (in Gebäuden)20060
Außen-Schaltanlagen2040
Durckereien
Zuschneiden, Vergolden, Prägen, Ätzen von Klischees, Arbeiten an Steinen und Platten, Druckma­ schinen, Matrizenherstellung50080
Papiersortierung und Handdruck50080
Typensatz, Retusche, Lithographie100080
Farbkontrolle bei Mehrfarbendruck150090
Stahl- und Kupferstich200080
Walzwerke, Hüttenwerke, Stahlwerke
Produktionsanlagen ohne manuelle Eingriffe5040
Produktionsanlagen mit manuellen Eingriffen20040
Haspel, Scheren-/Trennstrecken der Walzstraße30040
Textilherstellung, Textilverarbeitung
Arbeitsplätze und -zonen an Bädern, Ballen aufbrechen20060
Krempeln, Waschen, Bügeln, Arbeiten am Reißwolf, Strecken, Kämmen, Schlichten, Kartenschlagen, Vorspinnen, Jute- und Hanfspinnen30080
Nähen, Feinstricken, Maschenaufnehmen75080
Entwerfen, Musterzeichnen75090
Trocknungsraum10060
Automatisches Stoffdrucken, Hutherstellung, Zurichten, Färben,
Spinnen, Zwirnen, Spulen, Win­ den, Zetteln, Weben, Flechten, Stricken
50080
Noppen, Ketteln, Putzen100080
Kunststopfen150090
Automobilbau
Karosseriebau und Montage50080
Lackieren, Spritzkabinen, Schleifkabinen75080
Lackieren: Ausbessern, Inspektion100090
Polsterei100080
Endkontrolle, Oberflächenkontrolle100080
Holzbearbeitung, Holzverarbeitung
Automatische Bearbeitung, z. B. Trocknung, Schichtholzherstellung5040
Dämpfgruben10040
Sägegatter20060
Arbeiten an der Hobelbank, Leimen, Zusammenbau30080
Schleifen, Lackieren, Tischlerei75080
Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen, z. B. Drechseln, Kehlen, Abrichten, Fugen, Schneiden, Sägen, Fräsen, Hobeln50080
Auswahl von Furnierhölzern, Holzeinlegearbeiten75090
Qualitätskontrolle100090
Verkaufsräume
Verkaufsbereich30080
Kassenbereich, Packtisch50080
Messehallen, Ausstellungshallen
Allgemeinbeleuchtung30080
Büchereien, Bibliotheken
Bücherregale20080
Lesebereiche50080
Ausbildung, Kindergärten, Vorschulen
Spielzimmer, Krippenräume, Bastelräume (Handarbeitsräume)30080
Unterrichtsräume – in Grund- und weiterführenden Schulen30080
Hörsäle50080
Wandtafel, Demonstrationstisch500*80
Computerübungsräume, Sprachlabore, Musikübungsräume30080
Fachunterrichtsräume: naturwissenschaftlicher und technischer Unterricht, Werken und textiles Gestalten, Lehrwerkstätten, Handarbeitsräume, Zeichensäle50080
Gesundheitseinrichtungen
Flure: während des Tages20080
Flure: während der Nacht5080
Allgemeinbeleuchtung ohne regelmäßigen Aufenthalt von Beschäftigten20080
Nachtbeleuchtung, Übersichtsbeleuchtung in nicht regelmäßig begangenen Bereichen580
risikoarme medizinische oder pflegerische Tätigkeiten ohne Kontakt zu Körperflüssigkeiten, Körperausscheidungen oder kon­ taminierten Gegenständen30090
Arbeitsbereiche für medizinische oder pflegerische Tätigkeiten mit erhöhtem Gefährdungspotential durch Umgang mit
– Körperflüssigkeiten, Körperaus­ scheidungen oder kontaminier­ ten Gegenständen oder
– mit spitzen, scharfen, sich be­ wegenden oder heißen Instru­ menten
50090
Teilfläche für medizinische oder pflegerische Tätigkeiten mit erhöhtem Gefährdungspotential durch Umgang mit
– Körperflüssigkeiten, Körperaus­ scheidungen oder kontaminier­ ten Gegenständen oder
– mit spitzen, scharfen, sich be­ wegenden oder heißen Instru­ menten
100090
Überwachung von Patienten in der Nacht5090
Bildgebende Diagnostik mit Bildverstärkern und Fernsehsystemen5080
Medizinische Bäder30080
Massage und Strahlentherapie30080
Instrumentenaufbereitung50080
Laboratorien für den Gesundheitsdienst50090
Dienstzimmer50080

Arbeitsbereiche im Freien

Arbeitsbereiche, Arbeitsplätze, TätigkeitenMindestwert der
Beleuchtungsstärke lx
Mindestwert der
Farbwiedergabe
Index Ra
Verkehrswege  
Toranlagen5025
Fußwege525
Werkstraßen mit Be- und Entladezone oder mit starkem Querverkehr und mit Geschwin­ digkeitsbegrenzung max. 30 km/h1025
Werkstraßen mit Be- und Entladezone oder mit starkem Querverkehr und mit Geschwin­ digkeitsbegrenzung max. 50 km/h2025
Parkplätze
Betriebliche Parkplätze1025
Häfen
Kaianlagen, Kaikante525
Verladen von Massengut (Schüttgut, Flüssigkeit)1025
Lager für Massengut1025
Verladen von Stückgut2025
Lager für Stückgut2025
Container-Umschlagflächen, Stellflächen und Verkehrszonen2025
Be- und Entladen von Containern10025
Anlegestellen für Personenverkehr3025
Anlegestellen für gemischten Verkehr5025
Docks5060
Umschlagflächen, Verladestellen, Lagerflächen
Lagerflächen Massengut1025
Umschlagflächen, Verladestellen3025
Lagerflächen Stückgut3025
Gleisanlagen, Bahnbereiche
Tätigkeiten im Gleisbereich, Rangieren, Verkehrswege in Bahnanlagen bei Eisenbahnen1025
Gleisbauarbeiten5025
Bahnüberwege2025
Laderampen15040
Umschlagbereiche3025
Chemische Großanlagen
Einfache Arbeiten, Betätigung von Ventilen, Motoren, Brennern2025
Be- und Entladebereiche5060
Kraftwerke
Verkehrszone Herkömmliche Kraftwerke1060
Verkehrszone Kernkraftwerke2060
Schaltanlagen2025
Tagebau
Orientierungsbeleuchtung360
Zusatzbeleuchtung im Arbeitsbereich2060
Kläranlagen
Wege525
Gebrauch von Werkzeugen, Bedienung handgesteuerter Ventile, In- und Außerbetriebsetzen von Motoren, mechanische Wasseraufbereitungsanlagen, z. B. Rechen5020
Chemische Wasseraufbereitungsanlagen, Undichtigkeitsprüfungen, allgemeine Wartungsar­ beiten, Instrumentenablesung10040
Reparaturarbeiten an Motoren und elektrischen Einrichtungen20060
Tankstellen
Tankstellen10060
Flughäfen
Vorfeld allgemein2025
Umschlagsbereiche im Vorfeld3025