Beleuchtungskonzept LED Arbeitsbeleuchtung

Lichtkonzept zur Arbeitsplatzbeleuchtung

Gutes Licht am Arbeitsplatz erhöht die Produktivität und verringert die Fehlerquote. Ist die Arbeitsumgebung optimal ausgeleuchtet, können alle Arbeiten ohne Verschattung in gutem Licht ausgeführt werden. Um den Arbeitsplatz gezielt lichttechnisch zu gestalten, setzt man Arbeitsplatzleuchten ein, die direkt in der Arbeitsumgebung montiert werden und die Allgemeinbeleuchtung unterstützen.
Die Arbeitsstättenrichtlinie bzw. die Din12464 stellt Mindestanforderungen für Beleuchtungsstärken im Arbeitsbereich zur Verfügung.

Einige Beispiele für Beleuchtungsstärken (Lux):

Montagearbeiten: – grobe 200 lx, – mittelfeine 300 lx, – feine 500 lx,  – sehr feine 750 lx
Elektronikwerkstätten, prüfen, justieren 1500 lx
Farbprüfung 1000 lx
Herstellung von Werkzeugen und Schneidwaren 750 lx
Galvanisieren 300 lx
Oberflächenbearbeitung und Lackierung 750 lx
Präzisions- und Mikromechanik 1000 lx
Bearbeitung von Edelsteinen 1500 lx
Herstellung von Schmuckwaren 1000 lx
Uhrenmacherei (Handarbeit) 1500 lx

Angaben für die optimale Leuchtenposition:

Standard Augenhöhe DIN (stehend): 1,70 m
Standard Augenhöhe DIN (sitzend): 1,20 m

Die Leuchte sollte blendfrei montiert werden entsprechend der Standardaugenhöhe am Arbeitsplatz. Bei niedrigeren Höhen verwenden Sie Leuchten mit opaler Abdeckung, bei höheren
Montagepositionen und dem geringeren Risiko der Blendung können auch Leuchten mit klarer Abdeckung verwendet werden.
Die Montagemöglichkeit sollte am Arbeitsplatz individuell realisiert werden, entsprechend dem Montagezubehör der einzelnen Leuchten ( z.B. LED Hallenstrahler HPT: Direktmontage /
Drahtseilabhängung, TP2/Linear S: Direktmontage mittels Clips, LED Hallenstrahler MH+ mit Bügel Neigungswinkel verstellbar, etc. )

Für die Wahl des Farbwiedergabeindexes (CRI) ist die Tätigkeit entscheidend.

Standard in der Allgemeinbeleuchtung (Industrie) ist ein Farbwiedergabeindex von CRI > 80,
Bei Tätigkeiten mit Oberflächenprüfungen/Lackierarbeiten ist ein höherer Farbwiedergabeindex von CRI > 90 bzw. CRI >95 vorteilhaft.

Arbeitsplatzbeleuchtung direkt verbaut

Ist die Beleuchtung des Arbeitsplatzes z.B. direkt mit einem Gestell am Platz verbaut, verwenden Sie die LED Arbeitsleuchten Serie TP. Diese LED Leuchte ist mit ihrer kleinen Bauart, der einfachen Montage und der Möglichkeit einer Durchverdrahtung und Dimmung prädestiniert die Arbeitsumgebung aus niedrigerer Höhe auszuleuchten.

Arbeitsplatzbeleuchtung bis 3 Meter

Wird der Arbeitsplatz aus größerer Höhe ausgeleuchtet, sind stärkere Leuchten gefragt. Die HPT Serie ist hier eine gute Wahl. Stärkere Wattagen, eine blendfreie Optik und die Möglichkeit der abgependelten Montage bieten hier entscheidende Vorteile bei der arbeitsplatzbezogenen Unterstützung der Allgemeinbeleuchtung. Alternativ kann hier auch die Linear S eingesetzt werden, die einen etwas kleineren Abstrahlwinkel hat.

Arbeitsplatzbeleuchtung ab 4 Meter

Ab 4 Meter Montagehöhe können LED Hallenstrahler MH Plus Serie auch zur gezielten Ausleuchtung der Arbeitsumgebung eingesetzt werden. Mit kleineren Abstrahlwinkeln wird das Licht gezielt geleitet und stellt so eine optimale Ausleuchtung für z.B. Maschinenarbeitsplätze zur Verfügung.

Diese Komponenten benötigen Sie:

Arbeitsplatzbeleuchtung bis 3 Meter Montagehöhe

LED Strahler HPT Serie

LED Strahler HPT Serie
Varianten:
60 – 200 W
5600 – 18700 lm
optional dimmbar

Arbeitsplatzbeleuchtung ab 4 Meter Montagehöhe

LED Hallenstrahler MH Plus Serie

LED Hallenstrahler MH Plus Serie
Varianten:
2-7 Module,
80 – 280 W,
8800 – 30800 lm,
verschiedene Abstrahlwinkel
dimmbar