LED Hallenstrahler MH Plus - Ballwurfsicher

Ballwurfsicherheit nach DIN 18032 – 3

Sporthallen, Hallen für Turnen und Spielen und Mehrzwecknutzung – Prüfung der Ballwurfsicherheit

Alle Bauelemente wie Decken, Uhren und auch Leuchten in Sporthallen müssen Ballwürfen standhalten, ohne bauliche oder funktionale Veränderungen davon zu tragen.

Sie dürfen durch darauf treffende Bälle nicht verformt oder zerstört werden.

Durch die Ballwurfprüfung wird sichergestellt, dass weder Personen gefährdet werden, noch die Funktion der Sporthalle nicht mehr sichergestellt wird.Dazu sieht die Norm vor, die zu prüfenden Bauelemente in einer genormten Umgebung mit einem ebenfalls genormten Ballschussgerät aus verschiedenen Winkeln zu beschießen.Deckenelemente (wie auch Leuchten) werden mit Handbällen aus 1,5 Meter Entfernung unter verschiedenen Winkeln mit 16,5 m/s beschossen und nach jedem Schuss geprüft Wand und Bodenelemente prüft man unter anderen Bedingungen.

Da nicht in allen Sportstätten die gleichen Sportarten ausgetragen werden, gibt es auch in der Ballwurfsicherheit Abstufungen:

Ballwurfsicher

Das Bauelement ist für alle Arten des Sports tauglich und trägt keine Schäden durch Treffer davon.

Eingeschränkt ballwurfsicher

Sind Bauelemente, die nur kleinen, schnellen Bällen nicht standhalten (z.B. Hockey)

Bedingt ballwurfsicher

Können kleinere Bälle bis 60 mm Durchmesser durchlassen und von diesen verformt werden.