Lichtsteuerung für Büros
Lichtsteuerung für Büros

Lichtsteuerung für Büros

Energiesparende Beleuchtung im Büro fängt bei LED Panels an und findet ihre konsequente Fortführung in einer Lichtsteuerung.

Der erste Schritt zur energiesparenden Beleuchtung: LED-Panles.

Das typische Büro ist mit einer Fensterfront und Rasterdecken versehen.
In die Rasterdecken werden LED-Panels einfach eingelegt.
Die breit abstrahlenden Panels liefern eine hervorragende Beleuchtungsstärke bei geringstmöglicher Blendung. Die perfekte Beleuchtung für Arbeitsplätze.

Der zweite Schritt: Lichtsteuerung

Meist werden Bürobeleuchtungen bei Arbeitsbeginn angeschaltet und auch während des Arbeitstages nicht mehr geschaltet. Ebenso wird das Tageslicht nicht berücksichtigt, da es nur die Arbeitsplätze am Fenster ausreichend beleuchtet. Hier bietet sich eine Lichtsteuerung an, welche die Beleuchtungsstärke regelt.
Allerdings sind viele Systeme kompliziert und schwer einzurichten.
Abhilfe schafft ein System aus dimmbaren LED-Panels und einem kombinierten Lichtfühler / Pir-Sensor.
Die dimmbaren LED-Panele werden weiterhin einfach in die Rasterdecke eingelegt und darüber verkabelt. In die Mitte der Decke wird nun der kombinierte Lichtfühler und Bewegungsmelder eingesetzt. Dieser erkennt automatisch ob im Raum gearbeitet wird und schaltet Licht ein und bei Abwesenheit aus.
Highlight des Systems sind die 2 Erfassungsbereiche, welche der Lichtfühler abdeckt.
Ein Bereich wird z.B. auf den Raumteil vor der Fensterfront gerichtet, der andere deckt den dunkleren Bereich des Raumes ab. Die angeschlossenen LED Panels werden nun so gesteuert, dass eine gleichmäßige Beleuchtungsstärke im Raum herrscht. Fällt Tageslicht ein werden, die Leuchten auch unterschiedlich gedimmt um den eingestellten Lichtwert über den kompletten Raum gleichmäßig zu halten.

Einmal eingerichtet braucht die Beleuchtung nicht mehr manuell geschaltet zu werden und verwendet nur so viel Energie, wie für eine gute Beleuchtung der Arbeitsplätze benötigt wird.

Anfrage Datenblatt