4 Dinge, die Sie beim Kauf von Hallenstrahlern beachten sollten

26.05.2017 | Allgemein

Der Entschluss, eine Hallenbeleuchtung zu sanieren entsteht meist durch hohe Kosten, die eine bestehende Beleuchtung verursacht. Es sind aber nicht nur die Energiekosten zu beachten. Auch die Wartung – wie zum Beispiel das Austauschen der Leuchtmittel – kann je nach Montagehöhe und Ort einiges an Kosten verursachen.

Steht die Entscheidung – oder soll zumindest einmal sondiert werden, wie eine neue Beleuchtungslösung aussehen könnte – muss das Sortiment der verschiedensten Hallenstrahler ausgewertet werden.

In den meisten Fällen ist LED Technik optimal. Da die Montageplätze von Hallenstrahlern meist nicht einfach zu erreichen sind, ist ein langes Wartungsintervall von Vorteil. Müssen keine Leuchtmittel getauscht werden wie bei LED Strahlern, entfallen diese Kosten schon einmal.

Aber es gibt noch weitere entscheidende Punkte, deren Kenntnis eine Auswahl leichter machen.

1 Lumen pro Watt

Je effizienter ein Hallenstrahler ist, desto geringer sind die späteren laufenden Kosten für die Beleuchtung. Das Licht, welches ein Leuchtmittel abgestrahlt, wird in Lumen angegeben. Wichtig ist dabei, dass nicht die Lumen der LED angegeben werden, sondern die angegebenen Werte tatsächlich von dem kompletten Strahler abgegebenen werden. Viele LEDs sind hocheffizient – aber durch die Optik und Reflektoren geht einiges verloren. Um hier einen realistischen Wert zu erhalten, muss die komplette Leuchte vermessen worden sein. Leider kann man das schwer nachprüfen – außer der Hersteller stellt Lichtdaten zur Verfügung (siehe Punkt Lichtplanung). Durch teilen der tatsächlichen Lumen der Leuchte durch deren Leistung (Watt) erhält man eine Kennzahl, die bei einem Vergleich hilft.

2 Lichtplanung

Bei einer guten Beleuchtung kommt es nicht darauf an, möglichst viel Licht von der Decke zu strahlen. Hier kann man schnell über das Ziel hinaus schießen. Eine optimale Beleuchtung berücksichtigt mehrere Punkte. Zunächst einmal die Beleuchtungsstärke, die für verschiedene Arbeiten unterschiedlich hoch sein muss. Nachzulesen ist das in der Arbeitsstättenrichtlinie. Dann sollte die Beleuchtung gleichmäßig sein. Ein Mosaik aus dunklen und hellen Bereichen kann auf Dauer ziemlich irritieren. Es kommt also auf die Leistung, Montagehöhe und den Abstrahlwinkel der Hallenstrahler an. Alles in einem guten Verhältnis ergibt eine gute Beleuchtung. Durch eine Lichtplanung ist dies einfach im Vorfeld zu planen. Dazu muss es aber Lichtdaten des Hallenstrahlers in alle gewünschten Variationen geben.

3 Lichtsteuerung

Längst sind die Zeiten vorbei, in der Hallenbeleuchtung zu Arbeitsbeginn ein- und bei Arbeitsende wieder ausgeschaltet wurde. Lichtsteuerungen machen die Beleuchtung flexibler und erhöhen das Einsparpotenzial um einiges. Die einfachste Art einer Steuerung ist wohl die Dimmung auf Tastendruck. Hier werden verschiedene Lichtstärken abgerufen. Zum Beispiel kann die Beleuchtung von 300 auf 500 Lux hochgedimmt werden, wenn mehr Licht für feinere Arbeiten gebraucht wird. Komplexer wird es, wenn Licht nur dann geschaltet wird, wenn auch Arbeiten in der Halle verrichtet werden – oder das Licht korrespondierend zum einfallenden Tageslicht gedimmt wird. Egal welche Anforderungen an eine Lichtsteuerung gestellt werden – die Hallenstrahler sollten darauf vorbereitet sein. Ob DALI oder 1-10V ein Steuereingang muss vorhanden sein.

4 Einsatzgebiete

Sind die meisten Hallenstrahler für den Großteil aller Anwendungsbereiche ausgelegt, gibt es doch Arbeitsumgebungen, die spezielle Anforderungen stellen. Im Lebensmittelbereich müssen Strahler nach Din 10500 zertifiziert worden sein, um eingesetzt werden zu können. In der Sporthallenbeleuchtung muss der Strahler ballwurfsicher sein. Im Außenbereich und bei Tageslichteinfall muss die Optik UV beständig sein. Im Bereich einer Kranbahn kommt es zu Erschütterungen, die das System aushalten sollte. Gibt es in der Halle Maschinen mit rotierenden Teilen, muss der Strahler flimmerfreies Licht abgeben, um den Stroboskopeffekt zu vermeiden.

Das heißt – wenn der Einsatzort spezielle Anforderungen vorgibt, muss der Blick in das Datenblatt um so genauer sein.

… oder man lässt sich beraten

“Wir sind heller” nimmt sich dem Projekt an und findet den passenden Hallenstrahler für die optimale, normgerechte Beleuchtungslösung. Wie in jedem Bereich ist die Beratung durch einen Profi eine gute Grundlage für alle, die entscheiden müssen.

Weitere Informationen unter https://www.wirsindheller.de/LED-Hallenstrahler-Industriestrahler.295.0.html