Beleuchtungskonzept LED Schießstandbeleuchchtung / Raumschießanlage

Die Planung von Schießständen oder Raumschießanlagen teilt sich in drei Hauptbereiche auf, die für eine Beleuchtung unterschiedlich betrachtet werden müssen:

WSH Konzept LED Schießstandbeleuchtung

Der Schützenstand

Die direkte Umgebung des Schützen. Neben der Visierung wird hier auch die Waffe geladen. Die Beleuchtung darf nicht zu stark sein, um eine Blendung (direkt oder durch Reflexionen auf der Waffe) zu verhindern und den Schützen bei der Visierung nicht zu stören. Trotzdem sollte eine für die Handhabung der Waffe ausreichende Beleuchtung vorherrschen. Es können dimmbare Downlights eingesetzt werden, die individuell vor Sportbeginn eingestellt werden können. Eine Dimmung während des Schießsportes ist nicht sinnvoll, da sich die Augen auf veränderte Lichtverhältnisse anpassen müssen. Dies kann bei Sehaufgaben, die ein hohes Maß an Konzentration benötigen, störend wirken. Laut der Internationalen Schützen-Union (UIT) sollte hier eine blendfreie Beleuchtung mindestens 300 Lux erreichen.

Die Schießbahn

Für die eigentliche Ausübung des Schießsportes ist eine Beleuchtung der Schießbahn zwischen Schießstand und Zielscheibe nicht zwingend notwendig. Ein Orientierungslicht wird nur notwendig, wenn diese Zone betreten werden muss. Eine Beleuchtung mit LED Röhren ist ausreichend. Zu beachten ist hier ebenfalls, dass die Leuchten den Schützen nicht blenden dürfen.

Die Zielscheibe

Zielscheiben müssen absolut gleichmäßig und blendfrei ausgeleuchtet werden. Das Ziel muss aus jeder Entfernung optimal visiert werden können. Die Internationalen Schützen-Union (UIT) gibt eine Beleuchtungsstärke von 800 bis 1000 Lux vor. Gemessen wird dies vertikal vor der Zielscheibe (vertikale Beleuchtungsstärke). Erreicht wird die Beleuchtungsstärke von 1000 Lux aus ca. 2,5 Meter Distanz durch einen MH Strahler mit 60° Abstrahlwinkel. Erfahrungsgemäß kann die Beleuchtungsstärke bei größeren Entfernungen (50 Meter, 100 Meter) erhöht werden, um die Visierung zu unterstützen. Sie erreichen mit einem MH Strahler mit 3 Modulen und 60° Abstrahlwinkel aus einem Abstand von 2,5 Metern eine Beleuchtungsstärke von ca. 2000 Lux auf dem Ziel.

Restliche Bereiche

In den restlichen Bereichen wie z.B. Büro, Waffenlager, Aufenthaltsraum etc. setzt man am besten LED Panel ein. Diese erzeugen ein breites und blendfreies Licht – optimal für Büros und Aufenthaltsbereiche.

Lichtplanung

Durch eine optimale Lichtplanung kann die Beleuchtung optimal auf die Ausübung des Schießsportes eingestellt werden. Dazu berücksichtigt man folgende Faktoren:

Beleuchtungsstärke auf dem Schießstand

Wie oben aufgeführt, gibt es bei Schießständen die verschiedensten Beleuchtungsbereiche, die alle unterschiedlich betrachtet werden müssen. Dies kann vor der Montage durch eine Lichtplanung für die individuellen Räumlichkeiten berechnet werden.

Lichtfarbe

Da es sich bei Schießsport um eine Sportart handelt, die absolute Konzentration erfordert sollte die Lichtfarbe eher kühler gewählt werden. Kühlere Lichtfarben ab 4000 Kelvin aufwärts erhöhen im Gegensatz zu warmweißen Lichtfarben die Konzentration, der Biorhythmus wird angeregt. Wir empfehlen Lichtfarben um die 5000 Kelvin.

Blendung

Schießsport stellt hohe Anforderungen an die Sehaufgaben. Jegliche Blendung – ob direkt oder durch Reflexionen müssen auf jeden Fall verhindert werden. Blendfreie Leuchten sind hier nur bedingt die Lösung. Hohe Beleuchtungsstärken erfordern Leuchten mit hoher Lichtabstrahlung. Hier ist eine gute Planung und optimale Platzierung erforderlich.

Gleichmäßigkeit der Beleuchtung

Speziell auf den Zielen dürfen keine Schwankungen in der Beleuchtungsstärke auftreten. Dies behindert die Sehaufgabe beim Zielen und kann den Schützen irritieren. Auch hier ist eine optimale Planung in Abstand, Abstrahlwinkel und Lichtstärke der Leuchten zum Ziel wichtig.

Lichtsteuerung

Auch Schießstände werden oft nicht durchgehend genutzt. Hier können durch eine optimal eingestellte Lichtsteuerung Energiekosten gesenkt werden. Durch Dimmung, Schaltung und verschiedene Lichtszenen wird die Beleuchtung an die Bedürfnisse der Schützen angepasst.

Kostenersparnis durch neue Beleuchtung

Durch eine neue oder überarbeitete Beleuchtung erreichen Sie nicht nur eine verbesserte Sportausübung für die Schützen – Sie können auch Energiekosten einsparen. Mit neuen, effizienteren LED Leuchten erhalten Sie eine gute Beleuchtung mit wesentlich weniger Energiekosten. Durch eine Lichtsteuerung wird das Licht nur dann zur Verfügung gestellt, wenn es auch wirklich gebraucht wird. Außerdem sind LED Leuchten auch wesentlich wartungsärmer als herkömmliche Leuchten.

Umsetzung der Schießstandbeleuchtung

Eine genaue Planung finden Sie unten im Downloadbereich dieser Seite.

Diese Leuchten von WSH haben wir zur Umsetzung der Schießstandbeleuchtung eingesetzt:

Download LED Lichtkonzept Schießstandbeleuchtung

Lichtplanung Schießstandbeleuchtung [PDF]