1. Home
  2. Infos Licht & Technik
  3. Gebäudesteuerungen und Lichtsteuerungen
  4. Fragen und Antworten zur DALI Installation

FAQ DALI: Fragen und Antworten zu DALI Istallationen

Was ist DALI?

DALI „Digital Addressable Lighting Interface“ ist ein Bus-fähiges System (Schnittstellenprotokoll), mit dem man Licht und alle Komponenten einer Beleuchtungsanlage einzeln ansprechen, steuern und auswerten kann. Es wurde ursprünglich von dem Fachverband ZVEI entwickelt und stellt mittlerweile ein genormtes System zur Beleuchtungssteuerung dar.

Wie viele Betriebsgeräte können an eine DALI Linie angeschlossen werden?

Bis zu 64 DALI Adressen sind in einer Linie möglich. Desweiteren begrenzt der vom Netzteil zur Verfügung gestellte Strom und der Spannungsabfall die Anzahl der Betriebsgeräte.

Wie viele DALI Gruppen sind möglich?

Bis zu 16 Gruppen.

Wie viele Szenen sind möglich?

Bis zu 16 Szenen

Welche Spannung benötigt die Steuerleitung?

Die Spannung liegt in einem Bereich von 12 bis 20,5 V. Standardmäßig liegt die Spannung bei 16 V DC non SELV (Safety Extra Low Voltage)

Welchen Systemstrom benötigen die Betriebsgeräte?

Der Systemstrom liegt bei maximal 250 mA (je nach Stromversorgung)

Mit welcher Geschwindigkeit werden Daten im DALI Bus übertragen?

Daten werden mit 1200 Baud weitergegeben

Wie lang darf eine DALI Leitung sein?

Bei einem Kabeldurchschnitt von 1,5mm2 darf das letzte Betriebsberät maximal 300 Meter vom Netzteil entfernt sein.
(Je kleiner der Querschnitt, desto kürzer die Leitungslänge)

Anschluss der Steuerleitung

Die Steuerleitung besitzt 2 Pole (+ und -) Die Polung braucht aber bei der Installation nicht beachtet werden.

Sie benötigen ausschließlich übliches Installationsmaterial. Die Steuerleitung darf im selben Kabel wie die Stromversorgung geführt werden (z.B. 5 Adriges Kabel wie NYM-J 5 x 1,5)

Separate Steuerleitungen (z.B. JY (St) Y 2x2x0,8) brauchen mindestens einen Querschnitt von 0,5 mm2

Steuerleitungen mit geringer Prüfspannung sind für Installationen nicht geeignet.

Der Spannungsabfall in der Steuerleitung darf nicht mehr als 2 Volt betragen

Vermeiden Sie Kabelbeschädigung oder Klemmstellen bzw. alles, was zu erhöhtem Widerstand im Kabel führen kann

Achtung! Die Installation ist nicht SELV (Safety Extra Low Voltage früher „Schutzkleinspannung“)

Formel zur Berechnung der zulässigen Leitungslänge im DALI System

DALI Berechnung Leitungslänge

L = Leitungslänge
Uv = Spannungsabfall in V (2V max)
𝚼 = Elektrische Leitfähigkeit in m / Ω mm2 (bei Kupferleitungen: 56 m / Ω mm)
Q = Leitungsquerschnitt in mm2
I = DALI-Systemstrom (0,25A)

Formel zur Berechnung des Spannungsabfalls im System

DALI Berechnung Spannungsabfall

L = Leitungslänge
Uv = Spannungsabfall in V (2V max)
𝚼 = Elektrische Leitfähigkeit in m / Ω mm2 (bei Kupferleitungen: 56 m / Ω mm)
Q = Leitungsquerschnitt in mm2
I = DALI-Systemstrom (0,25A)

Zulässige Verkabelungsarten:

Nicht zulässige Verkabelungsarten:

Benötigte Komponenten für eine Installation:

DALI Betriebsgeräte: z.B. Leuchten mit DALI Treiber, Melder, Taster etc.

DALI Stromversorgung: Es ist immer eine Stromversorgung, die dem DALI-Standard entspricht nötig! Es darf nur eine Stromversorgung pro Linie existieren. Dies ist zu beachten, da einige Komponenten (z.B. einige Gateways) bereits eine eingebaute Stromversorgung besitzen. Mehrere Stromversorgungen führen zu Störungen.

DALI Bediengerät:Ob Sensoren, Taster oder ein Gateway – Bediengeräte geben Informationen in das Netzwerk, welche dort Aktionen hervorrufen.

Alle Einstellungen werden in der jeweiligen Komponente gespeichert. Je nach Anwendungsfall wird keine zentrale Steuereinheit benötigt. Wird zum Beispiel über einen Präsenzmelder die Beleuchtung geschaltet, übernimmt die Steuerung der Melder. Standard EIN/AUS wird direkt über Taster geschaltet. Nur für komplexere Steuerungen (z.B. Helligkeitsregelung) wird eine zentrale Steuereinheit (Gateway benötigt) Die Installation wird nicht durch unnötige Befehle belastet. Es erfolgt lediglich eine Reaktion auf einen Befehl. Sie ist also ereignisgesteuert.

Programmierung

Zur Einrichtung der Installation wird eine Programmiersoftware benötigt. Am einfachsten ist eine Parametrierbare Steuerung mit grafischer Oberfläche, welche auch für Einsteiger nach kurzer Einarbeitungszeit verständlich ist. Hier können Gruppen, Szenen, Dimmlevel etc. eingerichtet werden und alle Komponenten dem Netzwerk hinzugefügt werden.

FAQ als PDF Datei herunterladen