1. Home
  2. Infos Licht & Technik
  3. Online Tools und Berechnungsprogramme Licht
  4. Auslegung Leitungsschutzschalter (Sicherung) Leuchteninstallation
Auslegung Leistungsschutzschalter Sicherung

Leitungsschutzschalter (Sicherung):
Auslegung für eine Leuchteninstallation

Mit welchem Leitungsschutzschalter (Sicherungsautomat) muss die Leuchteninstallation gegen Stromspitzen abgesichert werden oder wie hoch ist die maximale Anzahl Leuchten pro Sicherung?

Jede Leuchteninstallation sollte durch eine eigene Sicherung abgesichert werden.

Nur – welcher Sicherungsautomat wird hier benötigt? Oder anders – wie viele Leuchten können mit einer Sicherung abgesichert werden?

Mit Hilfe dieser Berechnung ermitteln Sie, ob die gewünschte Sicherung für die Leuchtenanzahl ausreicht bzw. welche Sicherung empfohlen wird.

Die Berechnung beruht auf einigen Werten, die Sie aber einfach ermitteln können:

Anzahl der Leuchten

Wie viele Leuchten sind an einer Leitung eingeplant? Hier gehen wir natürlich davon aus, dass für diese Anzahl auch eine separat abgesicherte Leitung verbaut wird bzw. wurde.

Einschaltstrom der Leuchte in Ampere

Diesen Wert entnehmen Sie bitte dem Datenblatt der Leuchte bzw. des verbauten Netzteiles oder fragen ihn bei dem Leuchtenhersteller nach.

Neben der Leistung einer Leuchte entsteht beim Einschalten eine Stromspitze. Diese wird in die Leitung weitergegeben. Dieser erhöhte Einschaltstrom muss von der Sicherung abgedeckt werden.

Sie finden ihn unter der Angabe Einschaltstrom bzw. Inrush Current

Der Bemessungsstrom in Ampere

Der Bemessungsstrom der Sicherung ist die Stromstärke, ab wann diese nach längerer Überlastung auslöst. Bei der Standardvariante B16 liegt der Sicherungsstrom bei 16A.

Die Höhe des Sicherungsstromes ist immer abhängig vom Querschnitt der verlegten Leitung.

Die Auslösecharakteristik (B-D)

Die Auslösechrakteristik finden Sie ebenfalls als Angabe auf der Sicherung. Standard ist B 16A.

Die Buchstaben geben an wie schnell oder träge die Sicherung auslöst. B ist schnell und D langsam. Bei einer Stromspitze löst die B Version fast direkt aus (natürlich nur wenn der Bemessungsstrom überschritten wurde). Bei der D Variante dauert es vergleichsweise länger, bis diese auslöst.

Berechnung der Auslösecharakteristik

In der nachfolgenden Berechnung können Sie einfach ermitteln, ob der vorhandene Sicherungsautomat für die gewünschte Anzahl Leuchten ausreicht. Alternativ schlagen wir hier eine funktionierende Variante vor.

Berechnung Sicherungsautomat

Bemessungsstrom der Sicherung in Ampere:

Auslösecharakteristik der Sicherung: